www.dach-hypnose.eu bietet Hypnose Grundseminare am Bodensee an -----> mehr dazu hier in der Rubrik: Seminare...

Normale Version: Reinigungsphase und erste Erfahrungen
Sie sehen gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Hallo,

ich bin auf dem Schiff der Gesunden angekommen, das fährt zwar noch in Richtung Hafen, aber es ist schon bald da Angel

Habe jetzt meine Reinigungsphase nach der Einweihung in den 1. Reikigrad hinter mir. In der Zeit hab ich mal bei verschiedenen Personen deren Aura erspüren versucht und Erfolg dabei gehabt. Hab mich mit meinen Freunden und Geschwistern mitgeteilt und gute intensive Gespräche geführt.
Zum Beispiel hab ich zu meinem Bruder engeren Zugang bekommen. Wir haben uns ausführlich über ihn und seine Meinung, über unsere Eltern und Erfahrungen mit Erlebnissen in der Vergangenheit ausgesprochen. Ich habe meinen kleinen Bruder in ihm "wieder" entdeckt und liebevoll betrachtet. Vorher hatte ich ih auch gern, aber anders. Ich habe mir erstmalig die Zeit für ihn und seine Interessen genommen und da bin ich froh und dankbar.

Zu dem Aura fühlen kam dann ungewollt unbewusst Energie mit rüber, die jeder gespürt hat und erstaunt zu mir blickte. Es reagierten alle positiv auf diese Erkenntnis und ich erklärte den Zusammenhang und in selben Atemzug nutzte ich die Gelegenheit um Hypnose näher zu bringen, weil dazu auch Fragen kamen. Es ist alles so leicht auf ein Mal. Ich habe keine Hemmungen mein Wissen und Können zu zeigen, zu erzählen und zu erklären auch Minni-Beispiele fallen mir ein und es ist einfach nur positiv.

Ich selber hatte ja mit der Erkältung zu tun, es kamen Panikatacken mit niedriger und auch mal erhöhter Körpertemperatur hinzu und ich bin etwas geschwächt von dem Ganzen. Aber das Reiki gab und gibt mir Kraft es durchzustehen und nicht davon zu laufen. Ich drehe mich um und schaue dem Problem ins Gesicht. Meistens klappt das Sleepy

Heute habe ich meiner Freundin ausführlich alles erzählt und erklärt, was ich gelernt habe. Ich durfte bei ihr Reikianwendung machen. Sie dachte vorher dass sie sich einbildet, die Energie zu spüren, weil sie ja weiß wo meine Hand sich befindet. Ich hatte einige Tage zuvor das mit der Auraerspürung bei ihr gemacht. Reiki durft ich ja nicht anwenden, aber das war ja erlaubt.

Ich sagte ihr, dass ich ihre Aura glatt streichen werde, sie geerdet würde und erzählte etwas über die Chakren und dann ging es los. Wir beide glaubten nicht an das Aura glatt streichen und doch spürten wir dieses ziehen, wow, also ab jetzt bin ich auch davon überzeugt. Na weiter, es war deutlich zu spüren, dass sie im Bereich des Herzchakras und am Halschakra sowie an den Ohren Energie benötigte. Es zog mich quasi dahin. Habt Ihr das auch so, dass es intuitiv dahin zieht?
Abschließend hab ich sie strecken und durchatmen lassen und beendete somit dieses. Wie gebt ihr das Ende zu erkennnen? Ich war mir unsicher, aber das was mir einfiel, war mir von der Hypnose bekannt.
Ihr ging es gut und sie hat es überall da gespürt, wo ich die Energie "gegeben" hab. Fühlte sich wie nach einem leichten Spaziergang. Beim nächsten mal kombinieren wir das mit Hypnose.

Ich bin froh und stolz dass es so gut geklappt hat und ich war mir zu 98% sicher, was ich tat. 2% gehen aufs Aura glatt ziehen und das Ende Shy
Hallo, Ivonne,

das liest sich richtig schön. Ich freue mich für dich, dass es gesundheitlich besser wird.

Bis zu meiner Einweihung dauert es ja noch was (und ich warte sehr gerne darauf), aber ich lege mir selber die Hände schon mal auf. Sie "wandern" immer intuitiv dorthin, wo ich es wohl brauche - auch bei mir bleiben sie an den Ohren "stehen" auch am Herzchakra - ich bin manchmal total überrascht, wieviel Energie da anscheinend benötigt wird.

Ich wünsche dir weiterhin gute und schöne Erfahrungen.

Ein schönes Wochenende wünscht dir Brigitte
(07.11.2009 19:17)Ivonne schrieb: [ -> ]Wie gebt ihr das Ende zu erkennnen? Ich war mir unsicher, aber das was mir einfiel, war mir von der Hypnose bekannt.

??? Wurde wohl Übersehen

Sandra

Sorry, Ivonne,

wie gebe ich was für ein Ende zu erkennen???
Die Reikibehandlung wie schließt Ihr diese ab?
Die Person hat ja die Augen zu. Sagt Ihr fertig, oder irgend etwas anderes?
Wenn der Text im Zusammenhang stände, ok. Sorry, schlecht zitiert

Sandra

Hallo Ivonne,

ach so!!! Smile Ich bin immer sehr sanft zu meinem Gegenüber und wenn ich fertig bin, dann setzte ich mich ihm oder ihr wieder gegenüber, steichel leicht die Hände oder nehme diese in meine Hände, sag irgendwas passendes zur Situation und dass sie nun langsam wieder ihre Augen öffnen können...
Hallo,Ivonne,

hatte heute morgen schon was geschrieben,ist aber wohl irgendwo im Netz Nirvana verschwunden.

Also, die Frau, bei der ich schon zweimal Reiki bekommen habe beendet die Sitzung immer so: sie streicht die Aura aus (bekomme ich irgendwie mit diese Bewegungen), deckt mich mit einer Decke zu (ich liege immer auf einer Matte auf dem Boden) sagt ganz leise:"Bleibe noch etwas in dieser Stimmung, ich komme gleich wieder!" und geht aus dem Raum.
Nach einer Zeit (weiß nie wieviel vergeht) kam sie wieder herein und ich bin dann auch wieder "da".

Dann tranken wir noch einen lecker Tee und (das haben wir beim ersten Mal gemacht, beim zweiten Mal ging es zeitlich nicht) versuchten meine Empfindungen,Bilder oder sonstiges zu erörtern - bzw. sie sagte mir, was SIE empfunden hatte.

Ich empfinde dieses Beenden als angenehm.

Was Sandra beschreibt, hört sich auch sehr schön an. Irgendwann bin ich mal wieder im Norden und dann komme ich zu dir, Sandra Smile.

Lieben Gruß und einen schönen Abend für euch alle.

Brigitte

Sandra

(11.11.2009 18:30)minikid schrieb: [ -> ]Was Sandra beschreibt, hört sich auch sehr schön an. Irgendwann bin ich mal wieder im Norden und dann komme ich zu dir, Sandra Smile.

Lieben Gruß und einen schönen Abend für euch alle.

Brigitte

Sehr gern, Du weißt ja wo ich wohne. Smile

Von mir auch einen schönen Abend an alle...
Referenz-URLs