www.dach-hypnose.eu bietet Hypnose Grundseminare am Bodensee an -----> mehr dazu hier in der Rubrik: Seminare...

Normale Version: Abnehmen im neuen Jahr...
Sie sehen gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.

Sandra

Hallo,

wie geht es Euch so im neuen Jahr? Zu viel schnabulliert über die schönen Feiertage? Oder konntet Ihr Euch noch gerade so zügeln?

Ich muß gestehen: Hab zu gut und zu viel gegessen. Ich mochte meine Leckereien aus der Weihnachtsbäckerei und die Festtagsgereichte selber sehr gern. *g* Auf die Waage bin ich noch nicht gegangen. Meine Klamotten passen noch. Smile Aber so weiter futtern will ich natürlich auf keinen Fall. Muß wieder zu meinen alten Gewohnheiten finden. So 100 % ist es mir noch nicht gelungen.

Wie geht es Euch dabei? Oder habt Ihr Euch sowieso vorgenommen abzunehmen?
(14.01.2010 09:55)Sandra schrieb: [ -> ]Oder habt Ihr Euch sowieso vorgenommen abzunehmen?

Ich bin ehrlich: ich habe wieder zugenommen - auch weil das Essen immer wieder zu gut schmeckt und der Schweinehund mich immer wieder besiegt.

Ich habe mir aber nicht vorgenommen,abzunehmen. Warum? Weil ich mir denke, dass, wenn ich es denn endlich schaffe, wieder ausgewogener zu essen, mein Gewicht von selber wieder abwärts gehen wird.
Ausserdem habe ich die Vermutung, dass mein Körper ein so genanntes "Wohlfühlgewicht" hat - und er deshalb immer wieder zu den Kilo´s zurück geht,die er jetzt hat.

Ich mache mich auch nicht mehr verrückt - schließlich ist es mit 50 auch nicht mehr so leicht.

Das war´s von mir, mehr wüsste ich jetzt nicht zu berichten.

Biba, Brigitte

Sandra

Weißt, Brigitte - es kommt ja nicht darauf einen einem "Schönheitsideal" zu entsprechen. Sondern sich wohl zu fühlen. Und wenn Du Dich wohlfühlst und Dich von dem auferlegten Ideal lösen konntest... ist es richtig so, wie es ist. Smile

Um ganz ehrlich zu sein, kann ich mich von diesem noch nicht lösen und so werde ich ersteinmal nicht so wirklich zufrieden sein.

Meine Oma ist 89 Jahre alt. Sie ist eine sehr schicke Oma, die sich toll kleidet, ganz weißes u. dichtes Haar hat und immer noch sehr viel Wert auf ihr Äußeres legt. Ich fragte sie letzes Jahr einmal, wann sie relaxter wurde in Sachen Figur und Äußerlichkeiten... Und sie meinte, so mit 84 Jahren wurde es besser!!! Ich mußte echt lachen, ich hatte irgendwie Hoffnung gehabt, dass ich nicht so lange warten muß. Wink Cool
(14.01.2010 21:53)Sandra schrieb: [ -> ]...einem "Schönheitsideal" zu entsprechen.

Dazu sage ich folgendes: ich habe mich noch NIE einem von irgendwem "was-auch-immer-vorgegebenem" unterworfen Big Grin.

Dazu war ich stets zu selbstbewusst oder wie auch immer es genannt werden will.

Ich hatte und habe immer noch meinen eigenen Stil, meine eigenen Wertigkeitsvorstellungen usw.

Habe mir immer wieder gesagt,dass, wenn jemand meinte,ich sei nicht schlank genug, nicht nach der "richtigen" Mode gekleidet oder sonstiges, derjenige ja nicht zu mir hinsehen muss - er kann ja wegsehen Wink.

Zum Thema:mich wohlfühlen: na ja, es könnten, wie im ersten Bericht geschrieben, gerne ein paar Pfund weniger sein, ich setze mich aber nicht unter Druck und lasse die Zeit und mein UB an mir arbeiten Smile, vielleicht klappt´s ja irgendwann. D.h.: abwarten und Tee trinken.

Und wenn nicht: siehe oben Cool

A pro pos Tee: meiner ist grade fertig,werde ihn mal eingießen gehen.

Einen schönen Sonntag wünscht aus einem nasskalten Rheinland

Brigitte
Hallo zusammen... Smile

wir werden von der Kindheit auf Manipuliert wie wir uns zu fühlen haben. Dazu hat in diesem Fall die Werbebranche gute Arbeit geleistet. Das Ergebnis ist das wir uns gegen unser eigenes UB kaum wehren können.
Es gab auch mal eine andere Zeit (auch hier in Deutschland). Wohlgenährte Menschen wurden anders angesehen als heute. Wink
(17.01.2010 19:05)Niko schrieb: [ -> ]Hallo zusammen... Smile

wir werden von der Kindheit auf Manipuliert wie wir uns zu fühlen haben. Dazu hat in diesem Fall die Werbebranche gute Arbeit geleistet. Das Ergebnis ist das wir uns gegen unser eigenes UB kaum wehren können.

Mmmmh, wenn ich mir das überlege: ich war immer ein Rebell, immer Oposition,habe mich immer (in den Augen der Erwachsenen) "frech" verhalten,habe deshalb auch so manche Strafe bekommen - aber bis heute habe ich nicht den Mut verloren, meine Meinung zu sagen und auch dazu zu stehen.

Und ich gehe mal soweit zu sagen, dass nur der sich manipulieren lassen kann, der es auch zuläßt. Oder sehe ich das falsch?
Denn wenn ich für mich ein Bild im Kopf habe, kann doch jemand anderes dieses nicht wirklich ändern,es sei denn, ich will das, oder? Huh

Sandra

(17.01.2010 19:22)minikid schrieb: [ -> ]
(17.01.2010 19:05)Niko schrieb: [ -> ]Hallo zusammen... Smile

wir werden von der Kindheit auf Manipuliert wie wir uns zu fühlen haben. Dazu hat in diesem Fall die Werbebranche gute Arbeit geleistet. Das Ergebnis ist das wir uns gegen unser eigenes UB kaum wehren können.

Mmmmh, wenn ich mir das überlege: ich war immer ein Rebell, immer Oposition,habe mich immer (in den Augen der Erwachsenen) "frech" verhalten,habe deshalb auch so manche Strafe bekommen - aber bis heute habe ich nicht den Mut verloren, meine Meinung zu sagen und auch dazu zu stehen.

Und ich gehe mal soweit zu sagen, dass nur der sich manipulieren lassen kann, der es auch zuläßt. Oder sehe ich das falsch?
Denn wenn ich für mich ein Bild im Kopf habe, kann doch jemand anderes dieses nicht wirklich ändern,es sei denn, ich will das, oder? Huh

Brigitte, ich war immer gehorsam... nie rebellisch bei meinen Eltern. Ich denke es ist auch Charaktereigenschaft. Meine jüngere Schwester hat rebelliert ohne Ende. Ich fands schrecklic wie sie sich verhalten hat.

Erziehung sind auch Suggestionen. Immer und immer wieder. In einem Alter, wo man besonders suggestibel ist. Einer rebelliert und ein anderer nimmt sich alles sehr zu Herzen.

Es hat auch etwas mit "geliebt werden wollen" zu tun. Alles Recht machen, damit man geliebt wird. Obs am Ende auch so ist, ist eine ganz andere Frage.

Die Werbung und Tv sind allgegenwärtig. Die meisten messen sich unbewußt an den Bildern, die sie tagtäglich zu sehen bekommen. Obwohl bekannt ist, dass auch diese Menschen nicht perfekt sind. Dass die Schönheitschirurgie ihre Hände gewaltig im Spiel hat, dass Photomontagen an der Tagesordnung sind. Man an den Hüften was wegmogelt und am Busen dazupackt... Kaum ein Model hat lange Haare. Sie haben fast alle Extensions usw.

Ich könnte jetzt einen Text in "Miraculus-Länge" schreiben. Hab da eine Menge an Gedanken zu. Smile Aber es muß so reichen. Smile
Zitat:Die Werbung und Tv sind allgegenwärtig. Die meisten messen sich unbewußt an den Bildern, die sie tagtäglich zu sehen bekommen. Obwohl bekannt ist, dass auch diese Menschen nicht perfekt sind. Dass die Schönheitschirurgie ihre Hände gewaltig im Spiel hat, dass Photomontagen an der Tagesordnung sind. Man an den Hüften was wegmogelt und am Busen dazupackt... Kaum ein Model hat lange Haare. Sie haben fast alle Extensions usw.

Genau das ist das schreckliche daran. Wir Werten Unbewußt und fühlen uns dann auch dementsprechend. Wenn wir also eine bestimmte Programmierung Unbewußt aufnehmen, wird es sich dementsprechen in unserer Gefühlswelt wiederspiegeln. Das hat leider nichts mit unserem Bewußtem zu tun. Sad

Sandra

Was ich so schlimm daran finde... es manipulieren so viele Menschen an uns herum und wir können und kaum dagegen wehren. Manches ja, aber vieles nicht.
Referenz-URLs