www.dach-hypnose.eu bietet Hypnose Grundseminare am Bodensee an -----> mehr dazu hier in der Rubrik: Seminare...

Normale Version: abnehmen
Sie sehen gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Seiten: 1 2
Hallo,
ich will hier mal auf Bitte einer einzelnen Dame meine Erfahrungen mit dem Fettverbrennungskurs mitteilen.

Also, es fing damit an, dass ich einen 6-wöchigen Fettverbrennungskurs "gewonnen" habe. D.H. ich hätte nur 99.- Euro bezahlen müssen (statt 129.-),wenn ich meine Freundin mitbringe, zahlte jede nur 50.- Euro.
Ich meine Freundin gefragt, sie sagte zu, denn alleine wollte sie nichts machen,obwohl sie doch gerne mal wieder was abnehmen wollte.

Wir uns angemeldet und hin zur ersten Stunde - wobei wir uns das "Seminar" geschenkt haben weil wir nicht konnten, da das Ganze sehr kurzfristig war.

Also, wir wurden gewogen,gemessen (Bauchumfang und Fettanteil im Körper) und anschließend an diverse Geräte gesetzt.

Das Training ist kurz aber sehr intensiv . Wir sind jedes Mal total durchgeschwitzt.

Was das Essen angeht,läuft das folgendermaßen ab:
zum Frühstück werden KH und Eiweiß zu sich genommen, ebenso wie bei der ersten Zwischenmahlzeit UND dem MIttagessen.
Die zweite Zwischenmahlzeit liefert Eiweiß und Vitamine,ebenso wie das Abendessen.

Nach dem Training sollte überwiegend eiweißhaltig gegessen werden damit die Fettverbrennung in Gang bleibt.

In den beiden ersten Wochen habe ich nur 400 g abgenommen, was aber wahrscheinlich daran lag, dass ich bis dahin eher fettarm (also nach LF30) gegessen habe und durch diese neue Art des Essens mehr Fett
zu mir nahm.
Der Trainer war total erstaunt: , NUR 400 g???? Konnte er nicht verstehen, und mir war es dagegen wurscht. Schließlich waren es 400g.
Und am Sonntag habe ich mich zu Hause gewogen und siehe da, nachdem ich 3mal die Woche ins Studio gegangen bin, waren es 1,4 Kilo weniger als zu Beginn.
Der Fettwert ist auch geschrumpft - weiß nur nicht genau wieviel, das ist schon wieder raus aus meinem Köpfchen.

Ich bin mir durchaus bewusst, dass ich diese Art des Essens nach den 6 Wochen ganz bestimmt nicht weitermachen werde. Es sei denn, ich setze mir als Ziel nicht nur 5 Kilo (wie ich das im Studio angegeben habe), sondern noch ein bißchen mehr abzuwerfen.

Aber ganz ehrlich: ich weiß es noch nicht. Denn wenn ich die 5 Kilo weg habe, bin ich bei 69 Kilo - und DIE hatte ich im letzten November schon einmal. Diese möchte ich dann gerne halten und nicht wieder auf´s Spiel setzen,indem ich den Schlendrian wieder einkehren lasse und sportlich gesehen faul werde.
DARUM habe ich mich für diesen Kurs entschieden um wieder in den Rythmus zu kommen. Nach den 6 Wochen werde ich wieder regelmäßig in MEIN Studio gehen in dem ich seit Februar angemeldet bin.

So, ich denke mal, dass es für´s Erste genug ist.
Wenn Fragen sind, einfach her damit. Vielleicht ist ja jemand hier, der auch nach Boris Kren abnimmt?

Bin gespannt.

Also, bis dahin mal.

Brigitte




SignaturWenn nicht ICH etwas für mich mache,WER DENN DANN?

Sandra

Hallo liebe Brigitte,

danke für den ausfühlrichen Bericht. Ich war wirklich interessiert. Im Netz hab ich noch nicht allzuviel wirkliches über Kren und sein Konzept gefunden. Aber ich werde mich weiterhin bemühen.

Du schreibst, dass Du nach den 6 Wochen wieder in Deine fettreduzierte Ernährung umsteigen willst. Wirs Du igendetwas des B.Kren-Konzeptes in Deinen Alltag mit hinüber nehmen, oder ist es dann für Dich ganz abgehakt?
Na ja, ich weiß noch nicht,ob ich nach den 6 Wochen wirklich viel ändern will.
Denn eigentlich ist es ja schon ganz ok bzw. so ähnlich habe ich es ja vorher auch gehalten, zumindest, was das abendliche überwiegend eiweißhaltige Essen angeht.

Ich habe halt nur bis jetzt feststellen müssen,dass ich täglich mehr als 50 g Fett zu mir genommen habe seit ich angefangen habe mit dem Kurs.

Für mich wird ganz entscheidend meine Einstellung zum sportlichen Weitermachen sein. Denn DAS habe ich zwei,drei Monate schleifen lassen. Und das ärgert mich .

Ich berichte weiterhin wenn wieder Wiegetag war.

Hatte ich eigentlich geschrieben, dass meine Freundin in den ersten beiden Wochen 1,7 kg abgenommen hat? Sie war stolz auf sich und hofft,beim nächsten Wiegen eine Uhu zu sein.


So, bis zum nächsten Bericht grüßt Brigitte

Sandra

Hallo liebe Brigitte,

ich bin gespannt, wie Dein nächstes Wiegeergebnis ausschauen wird. Ausserdem drück ich Deiner Freundin die Daumen beim nächsten Wiegen ein UHU zu sein.

Vielleicht mag sie ja einmal von ihren Erfahrungen hier berichten.

Ich kenne das übrigens mit den faulen Phasen und dem Nichtsport. Meine faule Phase war nun etwas länger. Ich war den kompletten Sommer unsportlich. Vor einigen Wochen hab ich wieder angefangen damit. Es tut sehr gut. Ich fühl mich fitter dadurch. Und auch wenn es noch nicht so lange ist, fühl ich mich auch wieder beweglicher.

Bis demnächst ...
Was mir an dem Prinzip von Boris Kren auffällt: es ist auch auf Protein ausgerichtet. Das ist auch bei Strunz und David Kirsch der Fall. Viel Eiweiß und viel Sport. Ist gewiß eine gute Kombination Gewicht zu verlieren. vor allem wirklich Fett!
Das ist wahr, es wird sehr viel Proteinhaltiges verzehrt. Ausserdem habe ich mir (entgegen meiner sonstigen Einstellung), ausnahmsweise ein Eiweißdrink-Pulver gekauft und trinke mindestens einmal am Tag eine Portion. Hauptsächlich direkt nach dem Intensivtraining. Das macht enorm was aus.
Ich werde meine Freundin einmal fragen, ob sie auch was schreiben will.

Biba und winke,winke
Auch von meiner Seite Dank an Brigitte für diesen Bericht. Angel
So weiß man um was geht, wenn es um Boris Kren Methode geht. Danke.
So, hier mein heutiges Wiegeergebnis nach 4 Wochen :

ich habe 2 Kilo Gewicht abgeworfen, 2 cm Bauchumfang weniger aber 0,2 % Fett mehr.

Ich persönlich bin zufrieden damit und werde die letzten beiden Wochen auch noch "absitzen" .
Wenn ich überlege,dass ich (zwar vor mittlerweile 4 Jahren) noch 97 Kilo auf die Waage brachte, dann sind 71,3 kg heute doch absolut ok. Und es geht auch nicht mehr so schnell mit dem Abnehmen als wenn ich neu beginnen würde.
So sehe ich das jedenfalls.

Was ich festgestellt habe seit Montag: ich habe einen totalen Appetit auf Süßes. Werde mal auf die Suche gehen müssen nach eiweißreichem Süßkram - ob ich fündig werde? Oder weiß jemand von euch etwas?

Also, macht´s mal gut. Ich muss noch meinen Salat für die Arbeitspause vorbeireiten.

Brigitte

Sandra

Hallo liebe Brigitte,

ich finde Dein Ergebnis sehr gut! 2 Kilo weniger u. 2 cm weniger Bauchumfang ... das kann sich sehen lassen ...

Du schreibst, dass Du Eiweißshakes mixt ... ich finde, die sind unglaublich süß! Könnte das ausreichen?
Hallo Brigite,

ganz toll finde ich Dein Resultat.. ich drück Dir die Daumen denn es wird noch besser.
@Sandra: ne. der Eiweißshake, den ich mir mache, ist gar nicht so süß, das ist einer mit Kokosgeschmack. Aber ich habe heute einen Eiweiß Riegel gefunden mit Joghurt Geschamck und relativ viel Eiweiß. Den habe ich mal probiert und denke, dass das eine Alternative beim Jieper auf süß ist.

@Niko: danke für die Glückwünsche. Wobei ich nicht allzu sauer sein werde, wenn es NICHT noch besser wird. Wie gesagt: ich weiß, was ich bisher erreicht habe und das ist mir wichtig.

So, bis spätestens in zwei Wochen hier - dann ist Finalwiegen angesagt.

Brigitte
Seiten: 1 2
Referenz-URLs