www.dach-hypnose.eu bietet Hypnose Grundseminare am Bodensee an  -----> mehr dazu hier in der Rubrik: Seminare...
Tiefe, meditationsartige Trance - Druckversion

+- www.dach-hypnose.eu bietet Hypnose Grundseminare am Bodensee an -----> mehr dazu hier in der Rubrik: Seminare... (http://www.hypnose-hilfe.com/Forum)
+-- Forum: Hypnose Allgemein (/forumdisplay.php?fid=7)
+--- Forum: Hypnose (/forumdisplay.php?fid=9)
+--- Thema: Tiefe, meditationsartige Trance (/showthread.php?tid=315)


Tiefe, meditationsartige Trance - Miraculus - 11.09.2010 19:53

Hallo zusammen,

es wird manchmal beschrieben, wie manche Subjekte bei anhaltender Trance-Vertiefung Erfahungen machen, wie sie für Meditation typisch sind.
Erickson hat das beispielsweise im zusammenhang mit "stuporöser Trance" oder auch vom "hypnotischen Stupor" (1*) beschrieben, wobei die für unsere Fragestellungen ausführlichsten Passagen sich nach meiner Erinnerung in "Hypose erleben" finden.
Seine Schilderingen sind sehr ähnlich denen von Hilgard, der schreibt:

"Die Entspannung des Körpers nahm eine Zeit lang zu, aber er [das Subjekt] fühlte sich nicht mehr mit seinem Körper identisch. Es war, als sei er ein „Ding“, das er hinter sich gelassen hat, sodass es keinen Sinn mehr hatte, ihn weiter über Körperentspannung
zu fragen. Die Enspannung des Körpers gelang durch die Friedlichkeit des Selbst, aber jenseits einer gewissen Tiefe wurde auch diese Auffassung bedeutungslos, weil das Selbst
nicht mehr präsent war. Auch die Umgebung verblasste zunehmend, bis schließlich ein Zustand erreicht war, in dem der einzige Teil der Umwelt, der präsent blieb, die Stimme
des Hypnotiseurs war. Die Zeit verging immer langsamer, erreichte schließlich einen Punkt, an dem sie aufhörte, ein bedeutungsvoller Begriff zu sein. Spontane geistige Aktivität
ging zurück, bis sie letztlich den Nullpunkt erreichte."

Leider habe ich Hilgards Original-Text jetzt nicht da und muß über eine andere Quelle zitieren (2*), aber ich erinnere mich, daß er auch so etwas wie ein Bewußtsein von All-Einheit beschriebt.

Hat jemand schon ähnliche Erfahrungen gemacht, bei sich oder anderen?

LG Miraculus


(1*) Erickson spricht in der Tat auch ausdrücklich vom "hypnotischen Stupor"

http://content.yudu.com/Library/A17kyz/MiltonEricksonComple/resources/573.htm.

(2*)
http://www.dieontogenetischeseite.de/GD%20Hypno%201.htm


RE: Tiefe, meditationsartige Trance - Sandra - 12.09.2010 19:09

Hallo Miraculus,

ich habe soetwas vor ca. 4 Jahren bei einer Klientin erfahren. Es war eine lange Hypnoseintervention, sie dauerte gut 1,5 Stunden Arbeit in Trance. Sie erzählte mir danach, dass sie selbst nicht mehr sich fühlte. Sie hätte nur noch aus Kopf bestanden und nur noch meine Stimme gehört. Zeitgefühl war völlig abhanden gekommen... Ihr kam es vor wie 10 Minuten.


RE: Tiefe, meditationsartige Trance - Miraculus - 15.09.2010 13:25

Hallo Sandra,

sehr interessant.
Kannst Du es noch genauer beschrieben? Wie sah die Arbeit mirt ihr aus? Habt ihr miteiannder gesprochen, hast Du bestimmte Techniken eingesetzt?

LG Miraculus


RE: Tiefe, meditationsartige Trance - Sandra - 15.09.2010 20:32

Wir haben gesprochen... auf NLP-Basis in Hypnose gearbeitet. Es war sehr intensiv und mir ging es fast wie ihr. Ich hörte kaum noch die Musik und verlor jedes Zeitgefühl. Ich vergaß sogar, dass ihr Mann mit im Sprechzimmer saß. Er hatte große Mühe nicht mit in Trance zu gehen. Smile
Miraculus, ich hätte Dir gern eine PM gesendet, aber Dein Speicher ist voll. Lösch doch bitte mal die eine oder andere PM, damit Du meine annehmen kannst. Smile Smile


RE: Tiefe, meditationsartige Trance - Miraculus - 15.09.2010 20:54

Hallo Sandra,

war sie auch aktiv?
Hat sie überlegt und Antworten gegeben, die ein gewisses Nachdenken erforderten, also über "ja" und "nien" für ganz einfache fragen hinausgingen?

Ich nehme an, ihr hattet einen guten Rapport...Smile


RE: Tiefe, meditationsartige Trance - Sandra - 15.09.2010 20:58

Oh, sie hat richtig Bilder aufkommen lassen und mir auf meine Fragen geantwortet. Wir haben auf NLP Basis innere Bilder bearbeitet. Da sie nur noch aus Kopf bestand und nur noch meine Stimme hörte, war der Rapport also wunderbar. Smile Im Übrigen war ihr Mann dabei. Er saß dort und hatte große Mühe nicht in Trance zu gehen, weil er ihr verspochen hatte, dabei zu sein. Smile Smile Ich selber war auch so vertieft, dass ich selber jedes Zeitgefühl verlor. Vergaß zeitweise sogar ihren Mann im Sprechzimmer. Hörte kaum noch die Musik und war völlig überrascht, als sie aber ganz still wurde. Das bedeutete nämlich, wir waren schon eine Stunde dabei... und noch mittendrin.


RE: Tiefe, meditationsartige Trance - Niko - 30.09.2010 20:31

Hallo Miraculus,

da ich mich, wie Du weißt, mit Hypnose nicht Wissenschaftlich beschäftige, messe ich dem auch keinen allzu großen Wert bei. Bei einer meiner Klientin kürzlich war das so. Nach einer Normalen Hypnose Intervention, beschrieb sie das ihr Körper bis zum Hals völlig Taub war. Der Kopf hingegen wäre aber wiederum völlig wach gewesen. Das war nicht nur für sie Interessant, sonder auch für mich. Zumal sie beschrieb das ihr Körper von unten nach oben Taub wurde. Meine Suggestionen aber zur Entspannung, von oben nach unten gingen.
Abgesehen davon das sie sehr Suggestibel ist, das erfuhr ich in der zweiten Sitzung wie sehr die Hypnose arbeit bei ihr angeschlagen hätte, wäre sie geradezu Ideal für Hypnose Tests.
Wie aber schon gesagt, meine Arbeit hat keinen Wissenschaftswert sonder Therapeutischen.


RE: Tiefe, meditationsartige Trance - Miraculus - 30.09.2010 21:29

Hallo Niko,

danke ür die Mitteilung; gerade solche informellen alltäglichen Beobachtungen sind oftmals besonders interessant!
(Und danke natürlich auch nochmals an Sandra.)