Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Wörtlichnehmen
03.01.2009, 16:25 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 04.01.2009 00:25 von Niko.)
Beitrag: #2
RE: Wörtlichnehmen
Zitat:Hallo zusammen,

daß der Hypnotisierte alles wortwörtlich nehmen würde, kann man allenthalben lesen.
Aber stimmt das so?
Wohl zmindest nicht generell...
Der Hypnotisierte ist "information seeker", Informationssucher, der unter Berücksichtigung des Gesamtkontextes versucht, die Kommunikation des Hypnotiseurs zu interpretieren.

Aus meiner eigenen Erfahrung kann ich nicht bestätigen, daß der Hypnotisierte wie ein Automat alles wortwörtlich nimmt.

Ein Beispiel:
Mit einem Freund hatte ich ein Experiment zur posthypnotischen Suggestion gemacht. Ich suggerierte ihm, daß sobald ich ein bestimmtes Auslöserwort aussprechen würde, er auf meinem Kopf einen Hut sähe.
Dann suggerierte ich (erfolgreich) Amnesie dafür.

Etwas später dann, als ich die Wirkung ausprobieren wollte, habe ich kurz vor dem eigentlichen Test einen Vortest gemacht.
Ich fragte ihn, ob ich eine Mütze aufhätte, BEVOR ich das Schlüsselwort aussprach.
Ich erwartete die Antwort "nein", denn ich hatte den posthypnotischen Auslöser ja noch nicht aktiviert. Dann, so mein Plan, würde ich es aussprechen, und die Halluzination träte nun ein.

Stattdessen aber schaute er mich auf diese Frage hin an und meinte dann "ja", und beschrieb die Mütze auf Nachfrage hin auch.

Was war geschehen? Ich erkläre es mir so: Er ging davon aus, daß es meine Absicht wäre, daß er die Halluzination jetzt realisiert, daß meine Frage als Auslöser intendiert war. Das heißt, er mußte unbewußt intelligent interpretieren.
Er ist übrigens ein sehr gutes und auch triniertes hypnotisches Subjekt, aber er reagierte nicht wortwörtlich, vielmehr versuchte er die Suggestion aus dem Gesamtkontext heraus sinnvoll in der konkreten Situation umzusetzen. So könnte man auch andere Beispiele machen.

So beschrieben hat es ja sehr gut funktioniert, bis auf eine kleinigkeit... nämlich der Zeitpunkt des Auslösers.
Es könnten hier alles mögliche sein, warum Dein Proband es nicht zu 100% umgesetzt hat.

Das Wortwörtlich nehmen, ist auch nicht unbedingt Wortwörtlich gemaint..
Das Wortwörtlich nehmen ist wie Du unten in dem Beispiel des Offens zeigst. Nämlich unsere alltägliche Umgangssprache sollte man nicht mit der Umsetzung des UB´s verwechseln.
Hätte man diesem Menschen auf dem heißen Offen Suggeriert das er nicht absteigen kann weil er fest geklebt ist... hätte es verheerende folgen für ihn haben können.

Liebe Grüße
Niko
...............................................

Behandle dich selbst so, wie andere dich behandeln sollen.
http://www.hypnose-hilfe.com
http://www.hypnosering.de
http://www.meditrance.net
http://www.webdesign-oglas.de
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Nachrichten in diesem Thema
Wörtlichnehmen - Miraculus - 03.01.2009, 15:13
RE: Wörtlichnehmen - Niko - 03.01.2009 16:25

Gehe zu:


Kontakt | Hypnosering-Seminare | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation