Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
3sat, Blitzinduktion und 3 Hypnotiseure
16.09.2010, 17:25 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 16.09.2010 17:25 von Miraculus.)
Beitrag: #1
3sat, Blitzinduktion und 3 Hypnotiseure
Hallo zusammen,

kürzlich wurd im Magazin Nanoauf dem Sender 3sat ein kurzer Beitrag über Hypnose mit dem Themenschwerpunkt Blitzhypnose ausgestrahlt.


Wer die Sendug nicht gesehen hat, der kann das hier nachholen:
http://www.3sat.de/mediathek/mediathek.php?obj=20327

Ich fand den Beitrag recht gut. Die von Showhypnotiseur Alexander Seel gzeigten Blitzinduktionen und die Darstellung der Hypnose wirkten auf mich interessant und angenehm, und Hypnose wurde als kooperative Prozeß dargestellt.
Dies ist nicht selbstverständlich für solche TV-Sendungen.


Während der Sednung kam auch der Psychologe W.E. zu Wort, ein bekannter Ausbilder einer rennomierten ärztlich-psychologische Hypnosegesellschaft.

E. kommentierte im Rahme der Sendung ein Youtube-Video des US-amerikanischen Hypnotherapeuten und Showhypnotiseurs Don Spencer, bei dem eine Blitzinduktion zu sehen ist, wie folgt:

"Dieser Mensch, diese Versuchsperson ist für meine Begriffe nicht hypnotisiert, sondern im Zustand einer Überwältigungsstarre, und dadurch in einem Zustand von Hilflosigkeit gebracht. Ich finde das entwürdigend."

Was übrigens die "Überwältigungsstarre" angeht, so ist E.s Auasage m.E. nicht richtig, aber auch nicht gänzlich falsch, wenn sie sich nur auf die Zeit unmittelbar nach der Blitzinduktion bezieht.

Schließlich können bei einer Hypnose verschiedenste "Zustände" auftreten, und derjenige, der unmittelbar einer unmittelbar einer Blitzinduktion folgt, hat sicherlich Beosnderheiten, die sich so nicht unbedingt während einer "typischen hypnotischen Trance" finden.

Sollte allerdings (auch) gemeint sein, daß nach einer Einlitung im Folgenden keine (richtige) "Hypnose" vorliegt, dann frage ich mich, ob die Probanden von Clark L. Hull "hypotisiert" waren oder nicht.
http://de.wikipedia.org/wiki/Clark_L._Hull

Denn Hull benutzte zur Hypnose ebenfalls manchmal eine Blitzinduktion mit plötzlichen Befehl zu "schlafen", und er empfahl diese Einleitung sogar zur Übung, damit der Hypnose-Anfänger Selbstsicherheit gewinne.

Zuerst hatte ich vor, einen nicht sonderlich schmeichelhaften kommentar zu verfasse, da ich davon ausgehe, daß E.s Beahuptungen zur "Überwältigung" und Hilflosigkeit" ganz einfach in seinem eigenen Empfinden als Zuschauer ihren Grund haben, von dem er ungerechtfertigterweise auf das Erleben des Subjekts rückschließt.

Ich suchte und fand jedoch jenes besagte Youtube-Video und sah es mir an.

http://www.youtube.com/watch?v=aT0Z_X4zq...r_embedded

SO schrieb ich dann:

"Nachdem ich das Original-Video gefuden habe, kann ich aber wenigstens verstehen, WIE er [E.] überhaupt zu dieser Aussage kommt, und warum es ihm nicht gefällt.

'WE SHOCK (*kraftvolles Fingerschnippen*) THE NERVOUS SYSTEM...!'

'Wir versetzen das Nervensytem in einen Schockzutand', ruft der Hypnotiseur, der mich irgendwie an Johnny Depp im "Fluch der Karibik" erinnert, laut und mit Ephase in die Kamera.

Daß all das einem Therapeuten,der sich täglich um die Präsentation der Hypnose als kooperatives Verfahren bemüht, nicht wirklich shmeckt, kann ich auch etwas verstehen."


Fairerweise sollte man übrigens dem "Schocker" Don Spncer zugutehalten, daß er scheinbar eine enrnsthafte hypnotherapeutische Ausbildung hinter sich hat, unter anderem sogar beim rennomierten Erickson-Schüler Michael Yapko. (Es kan natürlich auch sein, daß er nur mal einen dreistündigen Workshop bei ihm hatte, oder nicht einmal das, das wissen wir nicht.
Immherhin scheint er jedenfalls nach einer gewissen "Breite" zu streben.)
http://www.sleepnow.com/Background.htm

Wie dem auch sei, daß Blitzhypnose - zumindest wenn ein leichtes Schockmoment dabei ist - zu "Hilflosigkeit" und Gefühlen der Überwältigung führe, wird immer wieder behauptet; m.W. kommen solche Aussagen jedoch hauptsächlich von Leuten, die mit dieser Technik kaum Erfahrung haben und eher nach ihren Gefühlen als außenstehender Beobachter denn nach den tatsächlichen Erlebnissen der Betroffenen urteilen.

Einen Beweis für seine diesbezügliche Behauptung bleibt jdenfalls auch E. schuldig.

Es ist aber auch die Frage, ob er überhaupt generelle Aussage über die im Englischen als "Instant Inductions" bezeichneten sehr schnellen Einleitungen machen wollte, oder sich nur auf den vorliegenden Fall aus dem Youtube-video bezieht.

Ein differenzierter Artikel von ihm zum Thema "Schnellhypnose" findet sich übrigens hier:

http://www.werner-eberwein.de/medien/tex...d-wie.html

Was außerdem die sehr harte und pauschale Verurteilung der Showhypnose durch die DGH angeht, so hat mir trotz freundlicher und sachlicher Nachfragen an verschiedene kompetente Personen bisher niemad eine zufriedenstellende Antwort geben können oder wollen, und die meisten haben trotz meines bewußt besonders höflich gehaltenen Tones noch nicht einmal geantwortet.

Aber vermutlich ist es ohnehin naiv zu glauben, daß neben Beufspolitik auch noch um solch kuriosen Dinge wie "Wahrheit", "Wissenschaft", "Seriosität", "intellektuelle Redlichkeit" usw. eien Rolle spiele könnten...

LG Miraculus
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Nachrichten in diesem Thema
3sat, Blitzinduktion und 3 Hypnotiseure - Miraculus - 16.09.2010 17:25
RE: 3sat, Blitzinduktion und 3 Hypnotiseure - Sandra - 30.09.2010, 20:38
RE: 3sat, Blitzinduktion und 3 Hypnotiseure - Sandra - 01.10.2010, 06:53

Gehe zu:


Kontakt | Hypnosering-Seminare | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation