Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Selbsthypnose
02.05.2009, 19:33 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 02.05.2009 23:14 von Niko.)
Beitrag: #21
RE: Selbsthypnose
Hallo Udo,

es gibt Menschen die sehr gut in Trance Bilder erleben, und es gibt Menschen die wenig bis gar keine Bilder erleben können. Das hat etwas mit den Sinnen beim Menschen zu tun, das am stärksten ausgeprägt ist. Visuell ausgerichtete Menschen können in Trance (sogar mit nur geschlossenen Augen) fast alles Bildlich erleben, während z.B. Auditive (per Gehör) ausgerichtete Menschen das weniger können, aber viel mehr etwas dabei hören können.
Den am stärksten ausgeprägten Sinn sollte also bei dem betroffenen dann auch stärker angesprochen werden.

Es gibt aber auch Menschen die sich selbst als Hindernis im Weg stehen, und man ist dann mit dem Erfolg sehr unzufrieden.
Das passiert wenn man z.B. sehr verkrampft ist und es Bewusst unbedingt will.
Sich einfach darauf einlassen und nichts erzwingen wollen, ist bei der Trance ein sehr guter Ratgeber.

Liebe Grüße
Niko
...............................................

Behandle dich selbst so, wie andere dich behandeln sollen.
http://www.hypnose-hilfe.com
http://www.hypnosering.de
http://www.meditrance.net
http://www.webdesign-oglas.de
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02.05.2009, 19:53
Beitrag: #22
RE: Selbsthypnose
(02.05.2009 18:18)Udo schrieb:  hallo,

habe vor kurzen von SH gehört. habe mich auch schon von einem hyponist führen lassen. später habe ich gelesen, dass im bereich des trance / sucression bilder erscheinen sollen. es sind bilder die aus dem unterbewust kommen. ich habe das problem, dass überhaupt keine bilder erkennbar sind. mache ich bei dem SH oder wenn ich auch geführt werde etwas falsch ? muss ich geistig an eine sache denken wie z.b. "wo ist mein Lieblingsplatz", dass man dann bildlich die antwort aus dem unterbewusstsein erhält.
gibt es hier eine antwort

nette grüße

udo

Niko hat es schon sehr genau beschrieben. Antwort kannst Du aber auch über sogenannte innere Helfer erhalten. Bei manchen Menschen ist es z.B. ein weiser alter Mann oder eine weise alte Frau. Bei anderen ein Schutzengel... oder einfach nur Dein Innerstes - manche nennen es das höhere Selbst... Denn alle Antworten sind in Dir, Deinem Unterbewußtsein.

Lass Dich einfach auf Dich ein und erwarte nichts spektakuläres. Gib Dir Zeit Dich zu erfahren. Auch in Sachen Selbsthypnose macht Übung den Meister. Shy
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02.10.2009, 09:30
Beitrag: #23
RE: Selbsthypnose
Es gibt ja verschieden Arten in Trance zu gehen. Meist wird dies in Ruheposition geschehen. Selbst wenn es um einen herum laut ist, wird sich dann hingesetzt um in Trance zu gehen. Ich z.B. mache das fast täglich nach dem Mittagessen ein paar Minuten. Bei mir daheim ist es allerdings sehr still. Smile

Ich hab mich aber auch schon auf Autobahnraststätten in meinem Auto in Trance verstzt, damit ich konzentriert weiterfahren kann, ohne ständig gedanklich abzuschweifen und fit zu bleiben. Was dann auch jedes Mal hervorragend funktioniert. Ich werde auf schlag müde, wenn ich mein Auto in der Garage parke... Smile also daheim bin.

Nun habe ich aber für mich festgestellt, dass ich hervorragend bei langen Spaziergängen meditiere.... oder auch beim orient.Tanzen (ich übe viel nach der wöchentl.Trainingsstunde, für mich daheim). Zweiteres ist allerdings eine Trance, bei der ich eine Gedankenstille erleben kann. Etwas, was ich sonst nicht schaffe. Ich höre nur noch die Rythmen, bewege mich danach und denke an nichts... merke ich bin "weit weg"... Danach fühle ich mich meist fitter und munterer als nach einer Meditation in Stille und Ruhe.

Habt Ihr auch ähnliche oder ganz andere Erfahrungen gemacht?
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02.10.2009, 10:10
Beitrag: #24
RE: Selbsthypnose
(02.10.2009 09:30)Sandra schrieb:  Es gibt ja verschieden Arten in Trance zu gehen.
Nun habe ich aber für mich festgestellt .... oder auch beim orient.Tanzen.
Zweiteres ist allerdings eine Trance, bei der ich eine Gedankenstille erleben kann. Etwas, was ich sonst nicht schaffe. Ich höre nur noch die Rythmen, bewege mich danach und denke an nichts... merke ich bin "weit weg"... Danach fühle ich mich meist fitter und munterer als nach einer Meditation in Stille und Ruhe.

Habt Ihr auch ähnliche oder ganz andere Erfahrungen gemacht?

Yes, da kann ich auch was zu sagen Smile .

Ich habe ja im Januar an einem Meditationstag teilgenommen. Dabei wurde auch die s.g. Kraftquelle gemacht.
Die CD dazu habe ich mir über Mara besorgt und mache diese nun häufiger in meinem Zimmer. Der dritte Teil der Kraftquelle (sie besteht aus insgesamt 5 Phasen) ist bei entsprechender Musik mit den Armen schwingen- also von rechts nach links und zurück und die Arme und den Oberkörper dabei mitgehen lassen. Während dieser ca. 8 Minuten merke ich,dass ich regelmäßig "weg" bin. Das ist so schön und entspannend,dass ich mir diese Auszeit mindestens zweimal wöchentlich gönne.

Manchmal gerate ich auch einfach nur bei schöner,ruhiger Musik in Trance - ich genieße das unheimlich. Und werde "stinkig", wenn ich dann gestört werde Shy

Wenn nicht ICH etwas für mich tue, wer denn dann??

Brigitte
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02.10.2009, 10:41
Beitrag: #25
RE: Selbsthypnose
Als ich bemerkt habe wie gut ich mich nach der Trance fühle, habe ich von da an begonnen wenn es mir die Zeit erlaubt und das ist meist zwei mal am Tag, mich immer wieder in Trence zu begeben.

Liebe Grüße
Niko
...............................................

Behandle dich selbst so, wie andere dich behandeln sollen.
http://www.hypnose-hilfe.com
http://www.hypnosering.de
http://www.meditrance.net
http://www.webdesign-oglas.de
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02.10.2009, 10:42
Beitrag: #26
RE: Selbsthypnose
Dann hast Du auch die Erfahrung gemacht, Brigitte,dass eine "bewegte Meditation" sehr tief gehend ist. Smile Ansonsten höre ich keine Musik bei SH. Irgendwann habe ich mir das abgewöhnt. Ich glaube das lag daran, weil ich damals häufiger unterwegs war, immer ohne Musik also, und ich in der Bahn oder im Flieger regelmäßig in SH ging. Ich mag beim Fliegen den Start nicht so sehr. Da hat mir die Trance immer sehr gut drüber hinweg geholfen. Vor der Landung ging ich wieder in SH um mich fit für den Heimfahrt von HH nach Großenwiehe zu machen. Smile

Niko, das finde ich ziemlich gut, zwei Mal am Tage... Smile
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02.10.2009, 10:45
Beitrag: #27
RE: Selbsthypnose
Also,
Radio höre ich eigentlich auch nur sehr selten (ok, gerade habe ich im Hintergrund Radio Luxemburg an, da kommen alte Stücke,die mich an meine Jugend erinnern Smile ).
In meiner Oase habe ich leise instrumentale Musik oder auch nur Naturstücke wie Wellen oder Delfingesänge an.
Kann aber auch ohne Musik relaxen - so ist es ja nicht Wink .

Wenn nicht ICH etwas für mich tue, wer denn dann??

Brigitte
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
23.10.2009, 20:48
Beitrag: #28
RE: Selbsthypnose
Heute habe ich was Dolles erlebt.

Der Ursprung lag in der letzten Nacht. Ich habe um 3:30 Uhr das letzte Mal auf die Uhr geschaut,dann war ich um 5:30 Uhr wieder kurz wach und bin um 7:45 Uhr aufgestanden weil ich vor der Arbeit heute mittag mit meiner Tochter zu meinen Eltern gefahren bin.

War also sehr müde als ich um 13:20 Uhr in der Kantine sass und auf den Arbeitsbeginn wartete. Da fiel mir ein: Idea ich könnte es ja mal mit einer kurzen Selbsthypnose versuchen! Habe es auch prompt umgesetzt,schloss meine Augen und stellte mir vor,wie ich auf der Brücke in Würzburg stehe und versuchte mir die Worte ins Gedächtnis zu rufen,die Niko zu mir sprach. Naja, die kamen nicht so wörtlich wie damals aber ich sah mich auf einem Stein am Wasser sitzen und von der Gischt um"armt". Und da passierte was Irres: ich hatte das Gefühl,als wenn eine Wahnsinns Energie in meinen Kopf eindrang, es kribbelte an den Haaren,es war, als wenn dieses Kribbeln durch meinen ganzen Körper jagte. Als ich die Augen wieder öffnete, waren gerade mal 5 Minuten vergangen - aber ich fühlte mich frisch wie sonst nur nach einem stundenlangen Schlaf.
Das war das erste Mal,dass ich eine SH soo erlebt habe.

Es war einfach nur schön.

Nur jetzt werde ich wieder müde und will auch gleich in die Waagerechte. Mal sehen,ob ich heute besser schlafen kann.

Das musste ich einfach loswerden.

Bis dann,lieben Gruß

Wenn nicht ICH etwas für mich tue, wer denn dann??

Brigitte
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
23.10.2009, 20:56
Beitrag: #29
RE: Selbsthypnose
Das war eine sehr schöne SH. Smile

Gute Nacht!!
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
23.10.2009, 21:38
Beitrag: #30
RE: Selbsthypnose
Und ich dachte mir heute noch... wer schreit hier nach Niko. Wink
So die Brigitte war´s.... lach. Smile

Brigitte Respekt vor deiner Intuitiven Art die Dinge anzugehen.
Ich sehe Du hast sehr viel von unserem Treffen mit genommen. Freut mich sehr. Smile

Liebe Grüße
Niko
...............................................

Behandle dich selbst so, wie andere dich behandeln sollen.
http://www.hypnose-hilfe.com
http://www.hypnosering.de
http://www.meditrance.net
http://www.webdesign-oglas.de
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Kontakt | Hypnosering-Seminare | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation