Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Abreaktionen?
14.10.2009, 19:39 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 14.10.2009 19:40 von Miraculus.)
Beitrag: #1
Abreaktionen?
Hallo zusammen,

inspiriert durch diesen Thread
http://www.hypnose-hilfe.com/Forum/showt...hp?tid=203
hätte ich mal eine Frage.
Die weitaus meisten meiner Hypnose habe ich in einem experimentellen und nicht in einem "therapeutischen" Setting gemacht.
Daher ist meine Erfahrung dazu auch recht begrnzt.

In den wenigen "therapeutischen" Sitzungen habe ich nie eine Abreaktion od. andere Negativ-Reaktion erlebt. Das einzige mal, da ich eine traumatische Abreaktion erlebt habe, hatte diese mit Hypnose nicht das Geringste zu tun, sondern fand in einem Gespräch statt, in dem eine Bekannte mir von ihrer Kindheit erzählte...sie fing dann an zu zittern und konnte das nicht mehr kontrollieren...auch fühlte sie sich unwohl und schwitzte...

Deshalb meine Frage an diejenigen, die viele therapeutische Sitzungen hinter sich haben:

Wie oft sind bei euch im Verhältnis zu "normalen" Sitzungen größere negative Reaktionen oder Abreaktionen aufgetreten?

LG Miraculus
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
14.10.2009, 19:53
Beitrag: #2
RE: Abreaktionen?
Hallo Miraculus,

ich hatte solche Abreaktionen bei Klienten ab und an. Eher sehr selten. Was aber durch entsprechende Suggestionen schnell in den Griff zu bekommen war. Ich lasse meine Klienten immer einen sicheren Rückzugsort kreiren am Anfang der Hypnose (nach der Induktion und Vertiefung), in den sie dann zurück können, sich ausruhen und Kraft schöpfen... Danach kann diese schwierige Situation nocheinmal angegangen werden. Dann allerdings in Distanz, damit es nicht wieder so stark erlebt werden muß. So konnten so schweren Erlebnisse des Klienten dann aufgelöst werden. Meist sogar erstaundlich einfach. Wenn das UB solche Reaktionen an den Tag legt, scheint es bereit zu sein, dies Thema zu bearbeiten, abzuarbeiten.
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
14.10.2009, 20:08
Beitrag: #3
RE: Abreaktionen?
Hallo Sandra,

erst mal danke.
Könntest DU die Häifigkeit prozentual abschätzen (z.B. anhand der Anzahl von Klienten od. Sitzungen pro Jahr und der "Abreaktionen"), oder müßtest Du da "raten"?

LG Miraculus
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
14.10.2009, 20:10
Beitrag: #4
RE: Abreaktionen?
Ich müßte raten... Smile Es ist so selten...
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
14.10.2009, 22:09 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 14.10.2009 22:15 von Niko.)
Beitrag: #5
RE: Abreaktionen?
Hallo Miraculus,

eine abreaktion hatte ich so auch noch nicht. Wohl weil ich vorher schon Sicherheiten einbaue, so das es erst gar nicht dazu kommt.
Ansonsten ist es so wie es auch Sandra beschreibt, schon beim geringsten Verdacht meinerseits hole ich den Klient da weg... lasse es mir beschreiben worum es eben ging, und gehe dann wenn nötig mit für den Klienten annehmbare Sicherheiten vor. Dann klappt es normalerweise.

Dieses Ereignis bei dir und deiner Bekannten, kann ich mir so vorstellen dass sie gewissermaßen schon in Trance gegangen war und dann hat sich ihr UB (Unterbewusstsein) verselbstständigt.
Ich meine wenn jemand in die Vergangenheit bis in die Kindheit geht, bleibt es nicht aus das dabei in Trance gegangen wird. Ihre Erlebnisse dort müssen wohl sehr heftig gewesen sein (in ihren eigenen Unbewussten Empfindungen), das ihr UB daraus das komplette empfinden für sie Realistisch werden ließ.
Was meinst Du?

Liebe Grüße
Niko
...............................................

Behandle dich selbst so, wie andere dich behandeln sollen.
http://www.hypnose-hilfe.com
http://www.hypnosering.de
http://www.meditrance.net
http://www.webdesign-oglas.de
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
14.10.2009, 22:39
Beitrag: #6
RE: Abreaktionen?
Hallo Niko,

vllt. kann man es als "Problemtrance" interpretieren, in die sie gegangen ist.
Sie hatte mir von ihrem Vater erzählt, und wie sie immer Angst hatte, wenn sie nachts im Bett lag und hörte, wie er kam...und merkte, ob er wnüchtern war oder wieder mal besoffen und sie schlagen und schikanieren würde.
Sie war selbst überrascht, daß in ihr immer noch so heftige Gefühle waren.

Man kann es vllt. als leichte Regression deuten.
Sandra hatte ja geschrieben, daß so etwas wahrscheinlich hochkommt, wenn auch eine unterbewußte Bereitschaft besteht, das Thema zu verarbeiten.

Bei einer Hypnose hätte ich es so gemacht, wie ihr es auch beschrieben habt.
Da das aber ein völlig normales Gespräch war, ohne Hypnose od. irgendetwas Vergleichbares, war ich recht hilflos.
"Sollte" sie sich jetzt abreagieren, konnte man vllt. eine Dissoziation schaffen?
Oder nicht?
Was sollte ich überhaupt machen?
Sie beruhigen, sie ermuntern?
Es war doof.

LG Miraculus
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
14.10.2009, 22:52
Beitrag: #7
RE: Abreaktionen?
Ich denke, Du hättest mit ihr so reden können, als wäre sie in Trance. Wobei ich denke, sie war es. Schließlich hatte sie diese Erinnerungen und Gefühle so intensiv...

Ich verstehe aber Deine Hilflosigkeit in dem Moment...
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
14.10.2009, 22:58
Beitrag: #8
RE: Abreaktionen?
Dissoziation schaffen wäre für mich auch das richtige. Spontan hätte ich ihr direkte Suggestionen gegeben wie z.B. Es ist völlig i.O. was nun geschieht... Du kannst diese Geschehnisse auf dieser Ebene weiterlaufen lassen, während Du nun augenblicklich aus deinen Körper aussteigst und dich hier zu mir setzen tust, schaust dir sozusagen das ganze Bewusst von hier an... ja Du weißt wie und dass das geht, denn hier bei mir bist Du ganz sicher... und dein UB weiß ganz genau wie es diese Last.... auflösen.... könnte allein der Altersunterschied macht dich ja schon stärker... usw. usw... (wundere dich nicht wenn hier das eine oder andere Wort zu viel oder zu wenig ist Wink )
Weißt Du was ich meine?

Liebe Grüße
Niko
...............................................

Behandle dich selbst so, wie andere dich behandeln sollen.
http://www.hypnose-hilfe.com
http://www.hypnosering.de
http://www.meditrance.net
http://www.webdesign-oglas.de
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15.10.2009, 18:25
Beitrag: #9
RE: Abreaktionen?
Hallo zusammen,

auf der einen Seite hatte sie mich ja nicht zu ihrem "Therapeuten" bestellt, auf der anderen wollte ich natürlich auch nicht mit doofem Gesichtsausdruck zusehen, während sie ersichtlich leidet.

Ich habe es dann vorsichtig schon so ähnlich probiert wie Niko (wenn auch weniger einfallsreich). Ich wollte sie ermutigen eine gewisse Distanz zu schaffen, ohne die Erfahrung gänzlich "abzuwürgen".

Von einer Trance kann man sicherlich reden, aber was fehlte war der Rapport in dem Sinne, daß ihr UB durch meine Suggestionen sonderlich beeinflußbar gewesen wäre.
Das wäre in einem anderen Setting sicher anders gewesen.
Kurz gesagt. Es brachte nicht viel, sie konnt6e sich auch nicht gut distanzieren und signalisierte mir, daß sie allein mit der Situation fertig werden mußte, was ich natürlich respektiert habe.
Nach einiger Zeit ließ es nach.

Seit dieser Abreaktion scheint es ihr was ihre Nachtruhe abgeht etwas besser zu gehen, hat sie mich wissen lassen.

Ich habe ihr natürlich auch in dieser Richtung Suggestionen gegeben, ich habe gesagt, daß nun sicher gerade eine Lösung und Aufarbeitung stattgefunden hat...

LG Miraculus
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15.10.2009, 19:38
Beitrag: #10
RE: Abreaktionen?
Hallo Miraculus,

Zitat:auf der einen Seite hatte sie mich ja nicht zu ihrem "Therapeuten" bestellt, auf der anderen wollte ich natürlich auch nicht mit doofem Gesichtsausdruck zusehen, während sie ersichtlich leidet.

Ich kann mir Bildlich die Situation vorstellen, nicht sehr angenehm. Sad

Auf der anderen Seite weiß ich auch, wenn man selbst nicht dabei war kann man immer gute Ratschläge geben.
Ihr geht es etwas besser, das ist wenigstens etwas.

Liebe Grüße
Niko
...............................................

Behandle dich selbst so, wie andere dich behandeln sollen.
http://www.hypnose-hilfe.com
http://www.hypnosering.de
http://www.meditrance.net
http://www.webdesign-oglas.de
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Kontakt | Hypnosering-Seminare | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation