Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
In Hypnose versetzt...
10.05.2010, 18:38
Beitrag: #1
In Hypnose versetzt...
...habe ich heute zum ersten Male meine Freundin.
Nachdem ich ja ein wunderbares Grundseminar erleben durfte, habe ich mich erst einmal mit dem Buch und den Texten befasst, die ich mitbekommen habe.

Da ist so viel zu lesen gewesen, ist auch gut, denn ich möchte ja ganz viel lernen.

In der letzten Woche, nachdem ich meiner Freundin Reiki gegeben habe, frug sie mich, ob ich sie auch mal hypnotisieren könne. Das habe ich zu dem Zeitpunkt aber abgelehnt, da ich mich noch nicht sicher genug fühlte.

Als sie dann heute bei mir war wollte sie einfach nur eine Traumreise zum Entspannen.
Da habe ich spontan meine Kette genommen, diese als Fixierpunkt benutzt und (ehrlicherweise abgelesen) die Fixationsmethode benutzt, die in den Texten des GS war. Danach kam die Induktion, dann die Fraktionierung und dann habe ich meine Freundin auf eine Insel "geschickt".

Mit den bekannten Worten zum Aufwecken beendete ich ihre und meine erste Hypnosesitzung.

Habe sie gefragt, wie sie es empfunden hat. Sie sagte, zu Anfang wollte sie gar nicht auf den Punkt sehen, nicht die Augen schließen, dann aber fand sie es prima, sich fallen zu lassen.

Ihr Empfinden im allgemeinen war ein gutes, sie hatte nur absolut eingeschlafene Hände und Füße. Ist das normal? Könnt ihr mir dazu was sagen? Wäre toll.


LG Brigitte

Wenn nicht ICH etwas für mich tue, wer denn dann??

Brigitte
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
10.05.2010, 21:40
Beitrag: #2
RE: In Hypnose versetzt...
Hallo Brigitte,

herzlichen Glückwunsch! Ist alles gut gelaufen. Eingeschlafene Hände oder füße haben die Klienten oft, wenn sie so lange still in eine Position liegen oder sitzen. Das liegt meist an der Haltung, vllt. weil die Arme angewinkelt liegen für mindestens dreißig Minuten... Da kann das passieren. Wie lag oder saß Deine Freundin?

LG
Sandra
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
10.05.2010, 22:22
Beitrag: #3
RE: In Hypnose versetzt...
Gratulation Brigitte auch von mir... hast Du prima gemacht. Wink

Zitat:Ihr Empfinden im allgemeinen war ein gutes, sie hatte nur absolut eingeschlafene Hände und Füße. Ist das normal? Könnt ihr mir dazu was sagen? Wäre toll.

Das ist sogar bei dem ein und dem selben Menschen verschieden. Dabei sinkt der Blutdruck. Jede Hypnose ist also anders. Es helfen meist bei der Aufweckphase gezielte Suggestionen dazu.

Liebe Grüße
Niko
...............................................

Behandle dich selbst so, wie andere dich behandeln sollen.
http://www.hypnose-hilfe.com
http://www.hypnosering.de
http://www.meditrance.net
http://www.webdesign-oglas.de
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
11.05.2010, 04:58
Beitrag: #4
RE: In Hypnose versetzt...
(10.05.2010 22:22)Niko schrieb:  Gratulation Brigitte auch von mir... hast Du prima gemacht. Wink

Zitat:Ihr Empfinden im allgemeinen war ein gutes, sie hatte nur absolut eingeschlafene Hände und Füße. Ist das normal? Könnt ihr mir dazu was sagen? Wäre toll.

Das ist sogar bei dem ein und dem selben Menschen verschieden. Dabei sinkt der Blutdruck. Jede Hypnose ist also anders.

Also, erst mal danke für die Glückwünsche, es war ja auch gar nicht so schwer Wink . Meine Freundin war so schnell weg, dass ich gerade nur zweimal die Fraktionierung machen brauchte. Schon beim ersten Mal konnte sie kaum die Augen öffnen und beim zweiten Mal ging fast gar nichts mehr Big Grin .

Sie hat auf meinem Relaxstuhl gesessen und die Arme auf der Lehne gehabt.

(10.05.2010 22:22)Niko schrieb:  Es helfen meist bei der Aufweckphase gezielte Suggestionen dazu.

Das werde ich mir merken, wahrscheinlich habe ich das nicht genug gesagt beim Aufwachen, dass der Körper sich wieder auf "fit" einstellt. Mache mir jetzt gleich noch Notizen dazu und dann muss ich auch schon los zur Arbeit sehe mit Schrecken, dass es wieder mal Zeit ist.

Bis bald also und einen schönen Tag wünsche ich euch

Wenn nicht ICH etwas für mich tue, wer denn dann??

Brigitte
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
11.05.2010, 05:15
Beitrag: #5
RE: In Hypnose versetzt...
Hallo Brigitte,

das dachte ich mir schon, dass sie im Relax Stuhl saß. so einen hatte ich auch und die Klienten hatten regelmäßig eingeschlafene Hände. Die passenden Suggestionen und vor allem die Finger u. Arme nach der Hypnose bewegen... Seit ich meine Liege habe, hat niemand mehr eingeschlafene Hände. Das liegt eindeutig an der Haltung im Relax Sessel während der Hypnose.

Viel Spaß weiterhin bei den Hypnosen. Smile
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
11.05.2010, 13:35
Beitrag: #6
RE: In Hypnose versetzt...
Hallo Minikid,

den Gratulationen schließe ich mich natürlich an!! Wink

LG Miraculus
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
11.05.2010, 14:06
Beitrag: #7
RE: In Hypnose versetzt...
Hi Brigitte,

genug und gezielte Suggestionen sind nicht ganz das selbe. Wink

Liebe Grüße
Niko
...............................................

Behandle dich selbst so, wie andere dich behandeln sollen.
http://www.hypnose-hilfe.com
http://www.hypnosering.de
http://www.meditrance.net
http://www.webdesign-oglas.de
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
11.05.2010, 17:51
Beitrag: #8
RE: In Hypnose versetzt...
(11.05.2010 04:58)minikid schrieb:  
(10.05.2010 22:22)Niko schrieb:  Gratulation Brigitte auch von mir... hast Du prima gemacht. Wink

Zitat:Ihr Empfinden im allgemeinen war ein gutes, sie hatte nur absolut eingeschlafene Hände und Füße. Ist das normal? Könnt ihr mir dazu was sagen? Wäre toll.

Das ist sogar bei dem ein und dem selben Menschen verschieden. Dabei sinkt der Blutdruck. Jede Hypnose ist also anders.

Also, erst mal danke für die Glückwünsche, es war ja auch gar nicht so schwer Wink . Meine Freundin war so schnell weg, dass ich gerade nur zweimal die Fraktionierung machen brauchte. Schon beim ersten Mal konnte sie kaum die Augen öffnen und beim zweiten Mal ging fast gar nichts mehr Big Grin .

Sie hat auf meinem Relaxstuhl gesessen und die Arme auf der Lehne gehabt.

(10.05.2010 22:22)Niko schrieb:  Es helfen meist bei der Aufweckphase gezielte Suggestionen dazu.

Das werde ich mir merken, wahrscheinlich habe ich das nicht genug gesagt beim Aufwachen, dass der Körper sich wieder auf "fit" einstellt. Mache mir jetzt gleich noch Notizen dazu und dann muss ich auch schon los zur Arbeit sehe mit Schrecken, dass es wieder mal Zeit ist.

Bis bald also und einen schönen Tag wünsche ich euch

"fit" ist vielleicht ein wenig zu wenig. Hast Du nicht die Körperfunktionen angesprochen? Denn das wäre sehr wichtig, so hast Du es auch gelernt. Smile
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
11.05.2010, 19:19
Beitrag: #9
RE: In Hypnose versetzt...
(11.05.2010 17:51)Sandra schrieb:  "fit" ist vielleicht ein wenig zu wenig. Hast Du nicht die Körperfunktionen angesprochen? Denn das wäre sehr wichtig, so hast Du es auch gelernt. Smile

Mit fit meinte ich ja auch die Körperfunktionen. War wohl zu früh heute morgen Blush .

Ich habe gesagt, dass sich Blutdruck und Puls auf für sie normale Werte einstellen, die Körperfunktionen wieder voll und ganz für sie arbeiten, sie sich recken und strecken soll und dann die Augen wieder öffnen.

Möglicherweise liegt es dann tatsächlich am Stuhl, da muss ich mir was einfallen lassen.

Sie hat mir aber heute noch einmal bestätigt, dass es ihr sehr gut getan , sie sogar letzte Nacht sehr gut geschlafen habe. Sie hat nämlich oft Probleme.
Und sie freut sich auf die nächste Sitzung Smile .

Ach ja: danke Miraculus, auch für dein anschließen an die Glückwünsche. Und ich sehe, du hast dazugelernt Wink und meinen Namen richtig geschrieben Big Grin Big Grin Big Grin .

Wenn nicht ICH etwas für mich tue, wer denn dann??

Brigitte
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
11.05.2010, 19:22
Beitrag: #10
RE: In Hypnose versetzt...
Ich denke wirklich es liegt am Stuhl. Weil das bei meinen Klienten ebenso war als ich den Relax Sessel hatte.

Viel Glück weiterhin, Brigitte. Smile
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Kontakt | Hypnosering-Seminare | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation