Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Hypnose bei Unsicherheit Schüchternheit
05.01.2011, 16:28 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 05.01.2011 17:28 von Hypnoman.)
Beitrag: #1
Hypnose bei Unsicherheit Schüchternheit
Hilft Hypnose auch bei unormaler Unsicherheit und Schüchternheit ? Oder wie genau hilft die da?

Bei Partys und so möchte ich zu gerne mal wie die anderen aus mir hinaus gehen. Aber wenn ich es versuche verkrampfe ich immer total. So dass ich dann doch lieber wieder nur rumsitze und mich an mein Bier klammere. Immer wenn mich dann andere Leute auffordern irgendwo mit zumachen. Winke ich lieber ab.

Bei Bewerbungsgesprächen habe ich auch i9mmer Schwierigkeiten mich positiv darzustellen.

Dass ist auch dass Hauptproblem immer wenn ich was neues probiere oder lernen will. Geht früher oder später so ein autmatismus los
wo ich mich selbst schlecht mache dass ich dass nicht kann und die anderen sowieso besser sind wie ich

Kann Hypnose in so einen Fall helfen?

Und Wie kann Sie helfen?

Gruß
Hypnoman
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
05.01.2011, 17:52
Beitrag: #2
RE: Hypnose bei Unsicherheit Schüchternheit
Hallo Hypnoman,

Hypnose zeigt sich bei Schüchternheit, vermindertem Selbstbewußtsein als sehr gutes Therapiewerkzeug. Es gibt verschiedene Weg in der Hypnose Dein Ziel von stärkerem Selbstbewußtsein und damit Sicherheit im Umgang mit anderen Menschen, zu erreichen.

In Hypnose wird direkt mit dem Unterbewußtsein gearbeitet - dort, wo all Deine Verhaltensweisen verankert sind - und dort können sie durch verschiedene Hypnose Techniken auch verändert, umprogrammiert werden.

Eine Möglichkeit wäre, direktiv suggestiv auf Dein Problem anzugehen. Eine andere wäre, unangenehme Situationen aus Deinem Alltag in der Hypnose so zu bearbeiten, dass Du am Ende eben aus diese unangenehmen Lage als gestärkt und selbstbewußt wieder hervor trittst.

Im Grunde genommen gäbe es dazu sehr viel zu schreiben. Da ich nicht weiß, wie sehr Du Dich schon mit dem Thema befaßt hast, fällt es mir ein wenig schwer, eine für Dich gute Aussage zu treffen.
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
05.01.2011, 21:29
Beitrag: #3
RE: Hypnose bei Unsicherheit Schüchternheit
Hallo Hypnoman,

erst mal ein herzliches Willkommen hier.

Die Empfindungen und Verhaltensweisen eines Menschen, auch die von uns Negativ empfundenen, sind einmal aus irgendwelchen Ursachen heraus entstanden.
Bewusst bemerkt der Mensch zwar, dass das eigene Verhalten Inakzeptabel ist wie im Falle von Unsicherheit usw., kann aber dagegen Bewusst nicht ankommen. Das wird mit der Zeit meist sogar noch stärker.

Mit Hypnose können die Ursachen dafür ausfindig gemacht werden, und aufgelöst werden. So wird z.B. die Schüchternheit oder Unsicherheit nicht mehr aufgebaut werden.

Liebe Grüße
Niko
...............................................

Behandle dich selbst so, wie andere dich behandeln sollen.
http://www.hypnose-hilfe.com
http://www.hypnosering.de
http://www.meditrance.net
http://www.webdesign-oglas.de
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
05.01.2011, 22:57 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 05.01.2011 22:59 von Hypnoman.)
Beitrag: #4
RE: Hypnose bei Unsicherheit Schüchternheit
Ersteinmal vielen Dank für die rasche Antwort.

Also ich bin deswegen schon länger in normaler Psychotherapie Therapie gewesen zurzeit leider nicht da ich umgezogen bin. Bis jetzt hatte ich aber noch nicht das Gefühl gehabt dass das Kernproblem gelöst ist.

Wobei ich nicht sicher bin was jetzt das Problem ist. Sage da immer weil ich früher in der Schule Gemobbt worden bin, und dass eigentlich schon immer war auch schon vor der Schule war ich immer ängstlich. (sagen meine Eltern).

Desweitern wollte ich mal fragen wie ihr zu dieser Aussage steht:

Ich habe dass mit der Hypnose therapie mit meinen letzten Therapeuten besprochen, da mich dass sehr interessiert:

Dieser Antwortete mir da drauf:" Dass ich lieber etwas machen will was nicht anstrengend ist. "
Wie lange dauert es normalerweise im Durchschnitt so eine Hypnosetherapie?


Hypnoman
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
06.01.2011, 00:38
Beitrag: #5
RE: Hypnose bei Unsicherheit Schüchternheit
Hallo Hypnoman,

Zitat:Dieser Antwortete mir da drauf:" Dass ich lieber etwas machen will was nicht anstrengend ist. "

Habe ich das richtig verstanden, Dein Therapeut meint das Hypnose anstrengend ist?

Zitat:Wie lange dauert es normalerweise im Durchschnitt so eine Hypnosetherapie?

Bei einer Therapie gibt es leider keinen Durchschnitt, es ist von Mensch zu Mensch immer verschieden.
Manchmal ist das Ziel mit einer Sitzung erreicht, und manchmal bedarf es viele Sitzungen bis ein Ziel erreicht werden kann.

Liebe Grüße
Niko
...............................................

Behandle dich selbst so, wie andere dich behandeln sollen.
http://www.hypnose-hilfe.com
http://www.hypnosering.de
http://www.meditrance.net
http://www.webdesign-oglas.de
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
06.01.2011, 06:41
Beitrag: #6
RE: Hypnose bei Unsicherheit Schüchternheit
@Hypnoman: hallo auch von mir hier im Forum.
Ich kann dir nur sagen, dass eine Hypnosetherapie unglaublich helfen kann.

Hatte selber ich weiß nicht wie viele Sitzungen bei einer Therapeutin da ich an den Nachwirkungen eines Raubüberfalls zu knabbern hatte.
Augenscheinlich war dann auch alles verarbeitet und Panik und Ängste weg -allerdings gab es immer noch diffuse Empfindungen, die ich mit dem Erlebten noch in Verbindung brachte. Ich habe dann EINE EINZIGE Hypnosesitzung gehabt in der alles noch einmal betrachtet wurde und seitdem bin ich frei von allen Ängsten - und das nach FÜNF Jahren immer wieder hochkommen von Panikattacken u.ä.

Wenn du also Hilfe suchst, ist eine ordentlich durchgeführte Hypnosetherapie oder -sitzung bestimmt das Richtige für dich.

LG

Wenn nicht ICH etwas für mich tue, wer denn dann??

Brigitte
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
06.01.2011, 09:11
Beitrag: #7
RE: Hypnose bei Unsicherheit Schüchternheit
Hallo Hypnoman,

also, die Aussage, dass eine Hypnostherapie anstrengend wäre, stimmt einfach nicht. Ganz im Gegenteil. Alles, was eine "normale" Psychotherapie angestrengt mit dem Bewußtstein abhandelt, handelt die Hypnotherapie mit dem Unterbewußtsein ab. Auf dem direkten Wege also.

Brigitte, dass Dir nur diese eine Sitzung so sehr geholfen hat, finde ich wunderbar und freue mich sehr. Smile
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
06.01.2011, 20:28 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 06.01.2011 20:28 von minikid.)
Beitrag: #8
RE: Hypnose bei Unsicherheit Schüchternheit
(06.01.2011 09:11)Sandra schrieb:  Hallo Hypnoman,

also, die Aussage, dass eine Hypnostherapie anstrengend wäre, stimmt einfach nicht. Ganz im Gegenteil. Alles, was eine "normale" Psychotherapie angestrengt mit dem Bewußtstein abhandelt, handelt die Hypnotherapie mit dem Unterbewußtsein ab. Auf dem direkten Wege also.

Das kann ich nur bekräftigen Exclamation

(06.01.2011 09:11)Sandra schrieb:  Brigitte, dass Dir nur diese eine Sitzung so sehr geholfen hat, finde ich wunderbar und freue mich sehr. Smile

Sorry, Sandra, dass ich dir das nicht schon viel eher mal gesagt habe. Irgendwie ist mir das total dadurchgegangen - wahrscheinlich durch den ganzen privaten Stress den ich danach hatte.

LG

Wenn nicht ICH etwas für mich tue, wer denn dann??

Brigitte
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
06.01.2011, 20:31
Beitrag: #9
RE: Hypnose bei Unsicherheit Schüchternheit
Ist schon ok. Im letzten Jahr hattest Du viel um die Ohren... da geht schon das eine oder andere unter. Smile Wichtig ist nur das Endergebnis. Smile
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
07.01.2011, 23:24
Beitrag: #10
RE: Hypnose bei Unsicherheit Schüchternheit
Zitat: Zitat:Dieser Antwortete mir da drauf:" Dass ich lieber etwas machen will was nicht anstrengend ist. "


Habe ich das richtig verstanden, Dein Therapeut meint das Hypnose anstrengend ist?

Entschuldigt habe mich etwas blöde ausgedrückt

Ich meinte das So das Die Therapeutin halt meinte dass Therapie anstrengend
ist.
Und ich wohl lieber nichts dafür tun möchte dass es mir besser geht.
Ist schwierig dass richtig auszudrücken.

( ich denke dass Sie mir so sagen wollte dass Hypnose nichts bringt)

Ist es so dass man Hypnosethrapie in Deutschland selbst bezahlen muss.

Habe bis jetzt noch keinen Hynosetherapeut gefunden der mit der Kasse abrechnet.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Kontakt | Hypnosering-Seminare | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation