Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 2 Bewertungen - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Das innere Kind...
21.12.2008, 13:44
Beitrag: #21
RE: Das innere Kind...
Hallo Niko,

ja, es stimmt. Du warst immer bei den Treffen bereit, eigene Themen anzugehen mit Kollegen. Und zwar in der Gruppe. D.h. vor 6-8 anderen. Den Mut hatte ich nie. Das fand ich immer sehr mutig. Und zeugt davon, Änderungen vornehmen zu wollen und sich damit auch mit sich zu beschäftigen. Es muß ja nicht die innere-Kind-Arbeit sein.

Du schreibst es ja - tägl. Selbsthypnose, Reiki, EFT... das sind viele Werkzeuge sich selber zu helfen.

Ich bin übrigens eine, die sich da eine dicke Scheibe abgeschnitten hat, um wieder intensiv mit SH an mir zu arbeiten. Ich hatte das einige Monate auf Eis gelegt.
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
21.12.2008, 14:01
Beitrag: #22
RE: Das innere Kind...
Wie schon geschrieben, lieber Niko, es war mein Eindruck und ich habe mich ja auch schon im Vorfeld für meinen - ja dann tatsächlichen - Irrtum entschuldigt.

Ich finde es Klasse, dass es Männer gibt,die sich mit sich beschäftigen und ich wollte dir auch in keinster Weise zu nahe treten.
Aber, das sind dann wieder die nicht erkennbaren oder auch falsch verstandenen Töne der Zwischenzeilen.

Dann mach mal weiter so wie bisher und vielleicht haben wir ja auch mal bei einem Seminar, welches ich gerne mal besuchen würde (und auf das ich sparen werde), die Möglichkeit uns persönlich kennen zu lernen.

Wenn nicht ICH etwas für mich tue, wer denn dann??

Brigitte
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
21.12.2008, 17:05
Beitrag: #23
RE: Das innere Kind...
Hallo ihr beide... Smile

Zitat:Ich finde es Klasse, dass es Männer gibt,die sich mit sich beschäftigen und ich wollte dir auch in keinster Weise zu nahe treten.
Aber, das sind dann wieder die nicht erkennbaren oder auch falsch verstandenen Töne der Zwischenzeilen.

Ich nehme Dir das in keinsterweise übel, Du kann es ja nicht wissen. Wink

Und Du hast recht, es sind diese Töne die Du sogar richtig verstanden hast.
Das von mir geschriebene lesen aber andere auch. Und genau diese Person weis genau wer gemeint ist.
Oftmals muß man sehr stark provozieren um ein anschubsten zu erreichen. Big Grin

Zitat:Ich bin übrigens eine, die sich da eine dicke Scheibe abgeschnitten hat, um wieder intensiv mit SH an mir zu arbeiten. Ich hatte das einige Monate auf Eis gelegt.

Ich werde wenn die Zeit reif ist, dafür Dankeschön sagen. Wink

Liebe Grüße
Niko
...............................................

Behandle dich selbst so, wie andere dich behandeln sollen.
http://www.hypnose-hilfe.com
http://www.hypnosering.de
http://www.meditrance.net
http://www.webdesign-oglas.de
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
08.09.2009, 19:11 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 08.09.2009 19:12 von Ivonne.)
Beitrag: #24
RE: Das innere Kind...
Die Arbeit mit dem innerem Kind fasziniert mich und macht mir Angst zugleich. Kann man gefahrlos mit seinem innerem Kind in Dialog gehen?
Wie geht man da am besten vor, Beziehungsweise, was sagt Ihr Euren Klienten, was sie tun sollen in der Selbsthypnose? Ist die Fremd-Hypnose effektiver oder nur in Ausnahmefällen besser anzuwenden?

Über viele Themen hab ich nachgelesen, aber das Thema ist mir zu "schwierig"
Natürlich gehe ich in Dialog mit meinem kleinen süßen Unterbewusstsein und strebe positive Veränderungen an, erreiche die auch. Bin gewachsen, stärker geworden und habe viel aufgearbeitet, bis auf die Gefühle. Habe aber Angst vor meinen Gefühlen und weiß zugleich dass die ungeweinten Tränen zumindest ein Trost verdient hätten.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
08.09.2009, 20:39
Beitrag: #25
RE: Das innere Kind...
Hallo Ivonne,

ich sage meinen Klienten kaum, wie sie in SH innere Kind Arbeit leisten, weil sie dies mit mir in der Sprechstunde machen... Da helfe ich dann auch in schwierigen Situationen...

Ich selber hab meine innere Kindarbeit ohne Hilfe machen müssen. Ich leitete in SH mein UB an, mich als kind in dem Alter zu sehen, wo es für mich wichtig sein könnte, Dinge aufzuarbeiten. Ich sah mich dann spontan als ca. 6jähriges Mädchen mit traurigen Augen in meinem damaligen Zimmer sitzen... Sah die passenden Situationen dazu und glaube mir, ich habe Rotz und Wasser geheult. Stand mir aber als erwachsene Person immer zur Seite. Stand mir selber bei und hab mich getröstet.

Erzwingen solltest Du es nicht. Du wirst plötzlich den Mut haben, die nicht geweinten Tränen endlich zu weinen. Dann wirst Du auch mit Deinem inneren Kind in Kontakt treten.

Es gibt auch Erwachsene, die in ihrem jetztigen Leben hardern und bei der inneren Kindarbeit feststellen, dass sie ein fröhliches, starkes Kind gewesen sind.... und so können wir dies in die heutige Person mit rübernehmen...

Es gibt keine festen Regeln, Ivonne. Das muß immer an die jeweilige Person und Situation angepasst werden. Das ist ja das schöne an der klientelen Arbeit.
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
09.09.2009, 10:21
Beitrag: #26
RE: Das innere Kind...
Danke, das hilft mir etwas weiter. Ich denke manchmal, jetzt wo ich die Werkzeuge habe und anwenden kann, müsste ich ohne Hilfe von aussen auskommen können. Aber es fällt mir schwer loszulassen. Bin zuversichtlich, dass ich auch das bei Zeit und Gelegenheit hinbekomme. Nichts ist unmöglich zu schaffen, wenn man denn will!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
09.09.2009, 10:50
Beitrag: #27
RE: Das innere Kind...
Ivonne, keiner kommt immer ohne Hilfe von außen weiter. Jeder braucht einmal äußere Hilfe. Das glaube ich ist ganz normal. Aber oft braucht man auch den richtigen Moment, damit man allein wieder durchstarten kann. Kommt Zeit, kommt Rat - sagt man.
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
09.09.2009, 19:42
Beitrag: #28
RE: Das innere Kind...
.. und man sollte es nie versuchen zu erzwingen.

Liebe Grüße
Niko
...............................................

Behandle dich selbst so, wie andere dich behandeln sollen.
http://www.hypnose-hilfe.com
http://www.hypnosering.de
http://www.meditrance.net
http://www.webdesign-oglas.de
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
11.09.2009, 11:06
Beitrag: #29
RE: Das innere Kind...
Wow, ich habe ja schon viel erlebt, aber das hier hat alles übertroffen.

Ich war vorhin bei einer Thai Entspannungsmassage die ich zum Geburtstag geschenkt bekommen habe.

Ich lag auf dem Bett (jawohl - BETT) die junge Frau begann ihre Arbeit und ich auch.
Ich versuchte mich durch Selbsthypnose mit meinem inneren Kind in Verbindung zu bringen. Und soll ich mal was sagen? ES HAT GEKLAPPT.

In dieser einen Stunde, die ich von aussen "bearbeitet" wurde, habe ich mit meiner Kleinen einen echt intensiven Kontakt gehabt. Ich habe mir selber geholfen, zwei für mich unschöne (und mit immer grollendem Gefühl und Gedanken an eben diese) Situationen zu bereinigen. Ich kann wieder freier atmen wenn ich jetzt daran denke.
Mit einer Person aus dieser Zeit nehme ich nun Kontakt auf um mit ihr den "Fall" zu klären, die andere Person ist zwischenzeitlich verstorben - ich kann ihr aber im Nachhinein verzeihen, was mir bisher nie gelungen ist.
Es liefen Tränen,die im Handtuch versickert sind, aber es geht mir gut.

Dann habe ich meine Kleine nach einer schönen Situation gefragt und sie hat sie mir gezeigt. Ich musste lächeln und habe ihr gedankt.

Ich weiß jetzt, dass ich auf dem richtigen Weg bin. Und werde ihn weitergehen.

Das Erlebnis war für mich so schön und intensiv, dass ich es euch einfach berichten musste.

Ich wünsche allen einen friedlichen Tag.

Wenn nicht ICH etwas für mich tue, wer denn dann??

Brigitte
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
11.09.2009, 13:35
Beitrag: #30
RE: Das innere Kind...
Was ein Wochenende mit so komischen Menschen alles auslösen kann. Wink

Liebe Grüße
Niko
...............................................

Behandle dich selbst so, wie andere dich behandeln sollen.
http://www.hypnose-hilfe.com
http://www.hypnosering.de
http://www.meditrance.net
http://www.webdesign-oglas.de
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Kontakt | Hypnosering-Seminare | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation